Aktuelles

Macht mit !!!

100 Jahre besteht der Rasensport Tetz in diesem Jahr 2006. In diesem Jahrhundert hat der Verein viele Höhen und Tiefen erlebt. Da die Chronik des FC Rasensport Tetz 1906 e.V. durch die Kriegswirren verloren gegangen ist, wollen wir versuchen, die uns von den Gründern des Sportvereins überlieferten Erinnerungen hier zu verewigen.

Die sportbegeisterte Jugend aus Tetz gründete im Jahre 1906 zwei Vereine, die die Namen und "Germania" trugen. Noch vor dem ersten Weltkrieg schlossen sich beide zusammen, und die Germania trat als alleiniger Träger des sportlichen Lebens in Tetz. Sportfeste, die hin bis nach Wassenberg und in den Kreis Düren führten. Viele Erste- und Ehrenpreise wurden dort errungen. Ortschaften, die man nicht zu Fuß erreichte, wurden mit Pferd und Wagen besucht. Als die Vorraussetzung für gute sportliche Leistungen geschaffen waren, wurde auf einer Generalversammlung beschlossen, sich dem Westdeutschen Spielverband anzuschließen. Der Sportverein erhielt laut Vereinsschluß fortan den Namen FC Rasensport 06 Tetz. Außerdem wurden die Vereinsfarben, die bis dahin schwarz-weiß waren, mit der Namensänderung gewechselt und man einigte sich auf die Farben schwarz-gelb!
Durch den erwähnten Aufschwung des Sportvereins wurde eine sehr gute Mannschaft geschaffen, die nach kurzer Zeit in die A-Klasse aufsteigen konnte. Wenn man bedenkt, daß unser Heimatdorf Tetz zu dieser Zeit nur etwa 375 Einwohner zählte und mit Fußballclubs wie Birkendorf und Lendersdorf im Kreis Düren seine Spielstärke messen konnte, so war das doch eine bemerkenswerte sportliche Leistung und ein Beweis dafür, wie sehr der Fußballsport in Tetz verwurzelt war. Im Jahr 1929 errang der F.C. Rasensport 06 Tetz durch einen 1:0 Sieg in Jülich gegen den Sportverein Güsten die Kreismeisterschaft.

 

25-JÄHRIGES SPORTJUBILIÄUM 1931:

 

Alte Herrenmannschaft 1931:
stehend: Kreutz Leo, Königs Jakob, Franken Theodor,Jansen Andreas, Dohmen Wilhelm, Franken Heinrich,Heinen Arnold, Esser Christian
kniend: Weiergräber Matthias, Dohmen, Jakob, Franken Josef, Jumpertz Peter,
liegend: Heggen Walter, von Ameln Martin, Kreutz Peter, Kreutz Lambert, Dohmen Josef, Schüller Matthias.

1937 schaffte die erste Mannschaft endlich den Aufstieg in die Bezirksklasse; aber schon bald machte sich für den Sportverein die Einberufung vieler Spieler zur Wehrmacht bemerkbar, sodass es der Mannschaft nur ein Jahr vergönnt war, in der Bezirksklasse zu spielen. Schon wieder nahte ein Krieg.

Nach dem Krieg im Herbst 1945 begann man wieder, den Sportplatz in Ordnung zu bringen, der durch viele Bombenlöcher zerstört war. Der Sportverein feiert am 09. und 10. Juni 1956 sein 50- jähriges Bestehen.

In der Spielzeit 1961/1962 schaffte die erste Mannschaft endlich den Aufstieg in die erste Kreisklasse, die sie allerdings in der Spielzeit 1962/1963 leider wieder verlassen mußte. Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens wurde dem Sportverein 1966 eine neue Platzanlage übergeben. Leider war die Freude über diese herrliche Sportanlage bald vorbei, bereits im Jahre 1967 war es nicht mehr möglich, auf dem neu geschaffenen Spielfeld Fußball zu spielen. Nach Vorsprache des Vorstandes beim Oberkreisdirektor wurde die Stadt Linnich beauftragt, für die Gemeinde Tetz das Spielfeld in einen bespielbaren Zustand zu bringen. So konnte am 17.09.1967wieder das erste Meisterschaftsspiel stattfinden.

Im Spieljahr 1966/1967 gelang der ersten Mannschaft erneut der Aufstieg, in der sie sich allerdings nur ein Jahr halten konnte. Der Höhepunkt für Tetz kam im Jahr 1970/1971, als die erste Mannschaft in die Bezirksklasse Rur-Wurm aufstieg. Leider war dieser Erfolg nur von kurzer Dauer und so spielte man in der Zeit von 1972 bis 1975 wieder in der ersten Kreisklasse. Nach Abschluss der Spielserie 1974/1975 kam im Tetzer Fußballgeschehen ein weiterer Höhepunkt, der abermalige Aufstieg in die Bezirksklasse. Im Spieljahr 1976/1977 wurde die erste Mannschaft Herbstmeister und am Ende des Spieljahrs Vizemeister!

Trotz aller Anstrengung konnte man den Abstieg in die erste Kreisklasse im Spieljahr 1979/1980 nicht verhindern. 1978 beschloss der Vorstand nach eingehender Beratung, der Mitgliederversammlung zu empfehlen, die Eintragung in das Vereinsregister zu beantragen. Es wurde, zum ersten Mal eine zeitgemäße Satzung mit anhängender Jugendordnung für den Verein geschaffen. Der Verein ist beim Amtsgericht Jülich in das Vereinsregister aufgenommen worden und führt seit dieser Zeit den Namen F.C. RASENSPORT TETZ 1906 e.V.!

1971 wurde von den damaligen Jugendleiter Fred Rosenbauer und Karl-Heinz Johnen ein A – Jugendturnier zu Ostern ins Leben gerufen. 25 Jahre hatte diese Osterturnier bestand und war über die Grenzen bekannt.

Im Jahr 1982 wurde mit einem Jahr Verspätung aus Rücksicht auf das 120 Jährigen Bestehen der Schützen, vom 10.09. bis 12.09.1982 die 75 Jahrs Feierlichkeit gefeiert. Langsam aber sehr zielstrebig, hat die Jugendabteilung des FC. Rasensport Tetz 1906 e.V. seit 1970 einen enormen Aufstieg genommen. Aus der Erkenntnis heraus, dass ein Verein auf die Dauer in der heutigen Zeit nur Fortbestand haben kann, wenn eine gute Nachwuchsförderung erfolgt. Die Erfolge dieser intensiven Arbeit können sich sehen lassen. Mehrere Kreismeisterschaften aller Altersklassen und Teilnahmen an Mittelrheinmeisterschaften sprechen für sich.

Besonders herauszustellen ist, dass seit Jahren eine gute Zusammenarbeit mit den Jugendbetreuern des FC. Rurdorf erfolgt. Seit dieser Zeit spielen die jugendlichen Mitglieder beider Vereine in gemeinsamen Juniorenmannschaften des entsprechenden Jahrgangs.